Sparsamer mit Tarifvergleichen

schnell und einfach Angebote bekommen

KFZ-Steuer

Die KFZ-Steuer wird in Deutschland erhoben von jedem, der ein Kraftfahrzeug führt. Das bedeutet, dass nicht nur Autos versteuert werden, sondern auch die Haltung von Motorrädern oder anderen Kraftfahrzeugen, die mit entsprechenden Spezifikationen ausgestattet sind, die es zum Kraftfahrzeug machen.

KFZ-Steuer – Worauf kommt es an?

Bei der Höhe der KFZ-Steuer kommt es in erster Linie darauf an, welches Fahrzeug geführt wird. Ein Motorrad ist mit einem Auto nicht zu vergleichen. Zudem wird die Höhe der Steuer auch immer vom Zustand des Fahrzeugs abhängig gemacht. Besitzt ein Auto einen entsprechenden Rußpartikelfilter, kann er weniger Kosten verursachen, als eines ohne. Die Umwelt wird mit in die Steuer einbezogen und somit die Klassifizierung angehoben. Fährt jemand einen Wagen mit der Klasse 4-Umweltplakette, kann er weniger Steuern erwarten.

Die KFZ-Steuer hängt aber auch davon ab, ob Sonderregelungen geltend gemacht werden können wie bei dem Führen von Oldtimern oder ob es Steuerbegünstigungen gibt. Diese werden meistens denen zugute geführt, die beispielsweise im öffentlichen Dienst arbeiten. Steuerbegünstigungen sind hier in jeglicher Hinsicht zu erwarten.